Montag, 11. Mai 2020, 18:00 Uhr

Der Alltag mit einem an Demenz erkrankten Menschen kann pflegende Angehörige an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringen. In dieser Situation unterstützen die Diakonie-Haltestellen: Sie ergänzen die häusliche Pflege unter anderem durch Besuchsdienste, bei denen qualifizierte Ehrenamtliche dementiell erkrankte Menschen für Gespräche, zum Spielen oder für Unternehmungen zu Hause besuchen. Auch Gruppentreffen und ein Chor ermöglichen es, aktiv zu bleiben und am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Die beiden Mitarbeiterinnen Bianka Heinze-Adamie und Stefanie Petzold beantworten Ihre Fragen und vereinbaren auf Wunsch Schnuppertermine in der Haltestelle.
Ab 17.30 Uhr gibt es einen kleinen Imbiss.

Mitwirkende
Bianka Heinze-Adami und Stefanie Petzold
Ort
02 Kirchsaal, Ev. Daniel-Kirchengemeinde, Brandenburgische Straße 51, 10707 Berlin, Deutschland
Preis
kostenfrei