×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 4. April 2020, 19:00 Uhr

Drei Frauen gehen durch die Wüste 

und bringen Wüste für Sie mit

Hilke Knoblauch    stellt Bilder aus dem Zyklus Spuren aus

„Der Wind, der ständig neue Spuren und Strukturen schafft, die Wüste gestaltet und zum Sandsturm wird, hat mich fasziniert. Mit viel Wasser, Farbe und Bewegung, auf die inneren Bilder vertrauend, sind die Wüstenaquarelle entstanden.“. Hilke Knoblauch arbeitet als freischaffende Künstlerin mit verschiedenen künstlerischen Mitteln. Sie stellt in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen im In-und Ausland aus.

 

Agnes von Helmolt   liest aus ihren Aufzeichnungen Wüstenspuren

„Wir ziehen mit Nomaden und Kamelen durch die Wüste und schlafen auf dem Sand unter dem Sternenzelt. Alle haben Hadys, Schminke und Schmuck zurückgelassen, um neue Erfahrungen zu machen und sich in der Tiefe zu erkennen“. Agnes von Helmolt geht seit 30 Jahren mit Suchenden durch die Wüste und berichtet vom Duft und Atem der Wüste und der Herausforderung, sich disem weiten Raum anzuvertrauen.

 

Karola Theill  greift die Themen am Flügel auf

„Musik entsteht aus der Stille und kehrt zurück in die Stille. Sie schwingt in den Raum, ist nicht fassbar und löst in jeder und jedem von uns unterschiedliche Gefühle aus. So ist es auch in der Wüste, die Stille, der weite Raum und das Berührtwerden inspiriert mich in meiner Getsaltung der ausgewählten Klavierstücke“. Karola Theill konzertiert als Liedpianistin und vermittelt an Hochschulen im In- und Ausland Sänger*innen und Pianist*innen Liedgestaltung.

Mitwirkende
Hilke Knoblauch, Künstlerin; Agnes von Helmolt, Lesung; Karola Theill, Liedpianistin
Ort
02 Kirchsaal, Ev. Daniel-Kirchengemeinde, Brandenburgische Straße 51, 10707 Berlin, Deutschland
Preis
Eintritt frei