Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Blog 19: Ein Stückchen Alltag kehrt zurück: Wir pilgern wieder!

Blog  19: Ein Stückchen Alltag kehrt zurück: Wir pilgern wieder!
Veröffentlicht von Stefan Lemke am Do., 10. Jun. 2021 17:40 Uhr
Pilgerblog

Stefan Lemke ist Diakon und Fachberater für die Arbeit mit Senior*innen in der Evangelischen Kirche in Charlottenburg- Wilmersdorf. Seine Freizeit verbringt er gern mit und in der Natur. Einmal monatlich bietet er eine Pilgertour im Berliner Umland an. In seinem wöchentlichen Blog schreibt er über Gedanken auf dem Weg.
____________________________________________________________________


Liebe Leserin, lieber Leser,

in zwei Wochen beginnen die Sommerferien in Berlin und Brandenburg. Für die Schüler*innen geht ein weiteres, außergewöhnliches Schuljahr dem Ende entgegen. Sicher war die Freude bei vielen Schüler*innen groß, als sie wieder zur Schule gehen konnten. Gleichwohl ist die Freude über die bevorstehenden Ferien riesig. Und in diesen Ferien besteht Hoffnung ins Schwimmbad zu gehen, sich in Freizeitparks zu vergnügen oder in den Urlaub zu fahren, wie wunderbar!

Unser „alter“ Alltag nimmt wieder Fahrt auf; der Kalender füllt sich. Ich freue mich darüber, aber werde die Corona-bedingte Ruhe sicher auch vermissen. Der Pilgerblog ist seit 19 Wochen jeden Donnerstag erschienen. Zukünftig werde ich den Blog nur noch einmal pro Monat schreiben.

Besonders schön ist, dass wir wieder pilgern gehen: Am Dienstag, den 29. Juni 2021 gehts um den Griebnitzsee und durch den Park Babelsberg bis zum Potsdamer Hauptbahnhof. Die Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich- gern per Telefon oder Mail an mich.

Vor Kurzen ist mir ein wunderschöner Segen von Ruth Rau begegnet, den ich Ihnen für die nächsten Wochen mit auf den Weg geben möchte.

 

Gott segne dich, wenn du des Morgens aufstehst,

noch bevor es dir gelingt, dich über den Tag zu ärgern

oder dich vor ihm zu fürchten.

 

Gott segne dich mitten im Trubel des Alltags, 

wenn du gar nicht dazu kommst, an ihn zu denken.

 

Gott segne dich, wenn dir etwas Schweres widerfährt,

noch bevor es sich in deinem Herzen festsetzen kann.

 

Gott segne dich am Abend, indem er die Schatten

des Tages von dir nimmt, damit sie sich nicht 

in deine Träume schleichen.

 

Gott segne dich, wo du gerade gehst und stehst,

lachst oder weinst, glänzt oder versagst.  


Passen Sie gut auf sich auf, bleiben Sie gesund und genießen Sie den Sommer!   Schöne Grüße sendet  

Stefan Lemke