Herbst und Winter bringen Kälte, Nässe, Dunkelheit. Menschen ohne Obdach brauchen in dieser Zeit einen Ort, an dem sie sich aufwärmen und übernachten können. Deshalb beteiligen wir uns mit folgenden Projekten an der Kältehilfe in Berlin.

Das Nachtcafé

Einmal in der Woche, vom Sonntag zum Montag finden etwa 30 Männer und Frauen in den Räumen der Kirchen-gemeinde Neu-Westend Obdach. Sie erhalten zwischen 20 und 7 Uhr ein warmes Abendessen, Frühstück, sowie die Möglichkeit zu Gesprächen. Dies geschieht auch an vielen anderen Orten in Berlin, so dass die meisten Menschen ohne Obdach die Nacht im Warmen verbringen können.

Die Suppenküche

Die Suppenküche in der Kirchen-gemeinde Am Lietzensee ist montags bis mittwochs von 12 bis 14 Uhr für Menschen geöffnet, die sich nicht jeden Tag ein gutes Mittagessen leisten können. Die Suppenküche in der Kirchengemeinde Am Lietzensee ist montags bis mittwochs von 12 bis 14 Uhr für Menschen geöffnet, die sich nicht jeden Tag ein gutes Mittagessen leisten können. Zusätzlich zur warmen Mahlzeit bietet sie während ihrer Öffnungszeiten eine Kleiderboutique, in der gute gebrauchte Kleidung weitergegeben wird. Alle 14 Tage ist das Berliner Arbeitslosenzentrum BALZ für eine kostenfreie Sozialberatung in der Suppenküche. Die medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung gewährleistet eine Ärztin, die immer dienstags ehrenamtlich vor Ort ist. Mittwochs wird eine kurze Andacht oder ein geistlicher Impuls angeboten.

Für beide Projekte sind wir auf  Sach- und Geldspenden angewiesen, auf Ihr Interesse und auf Ihre Mithilfe.

Wenn Sie Fragen zu diesem Projekt haben, melden Sie bitte bei Koordinatorin Hanna Meyer.